UNSER ANGEBOT – WORKSHOPS UND MEHR

Um für Schadstoffe in Alltagsprodukten zu sensibilisieren und aufzuzeigen, wie diese verringert werden können, bieten wir Ihnen die folgenden Möglichkeiten.

Workshops für Kitas

Gesunde Kinder haben mehr Lebensqualität und Wohlbefinden. Umweltschadstoffe machen leider auch vor Kindertageseinrichtungen nicht Halt. Kindergärten in Deutschland sind hoch mit Phthalat-Weichmachern belastet – das ergab eine BUND-Untersuchung von mehr als 200 Einrichtungen. Im Hausstaub der Kitas fand man auch Formaldehyd und Bisphenol A– teilweise in sehr hohen Mengen. Gesundheitsschädliche Stoffe können von Kindern aufgenommen werden und reichern sich im Körper an. In der Folge können Erkrankungen ausgelöst werden, an denen die Kinder möglicherweise ihr Leben lang leiden.

Schadstoffe wie Weichmacher greifen in das Hormonsystem ein und stehen unter anderem im Verdacht, Unfruchtbarkeit hervorzurufen. Kleinkinder sind durch diese Stoffe besonders gefährdet, da das Hormonsystem die körperliche und geistige Entwicklung steuert.

Wo kommen die Weichmacher her?
Als Quelle für die Belastung kommen in erster Linie Einrichtungsgegenstände aus Weich-PVC infrage. Weichmacher machen den normalerweise harten Kunststoff PVC elastisch. Viele Kitas sind z.B. ausgestattet mit PVC-Bodenbelägen, Vinyltapeten, Turnmatten, Matratzenbezügen, Gymnastikbällen, abwaschbaren Tischdecken und Spielsachen aus Weichkunststoff. Während Weichmacher in Spielzeug bereits verboten sind, dürfen sie in diesen Produkten weiterverwendet werden.

Viele KITAS machen durch Bewegungs- und Ernährungsangebote die Kinder fit für ihre Zukunft. Zunehmend wichtig ist auch, gesundheitsschädliche Schadstoffe (z.B. in Spielzeug, Textilien, Möbeln und Reinigungsmitteln) präventiv aus dem unmittelbaren Umfeld von Kindern fernzuhalten. Mit einfachen und meist kostenneutralen Methoden kann die Schadstoffbelastung im Alltag der Kinder erheblich vermindert werden. Unser Ziel ist es, das Personal in den Kindertagesstätten entsprechend weiterzubilden und bei der praktischen Umsetzung zu unterstützen. Hier finden Sie unsere Angebote für Kitas.

Gerne können Sie uns unter info@nestbau.info kontaktieren.

Workshops für Schulen

Gerne informieren wir auch Schulen über Schadstoffe im Alltag und ihrer Umgebung. Wir können uns dabei individuell auf die speziellen Interessen von Lehrern, Eltern aber auch Schüler*innen in verschiedenen Altersstufen einstellen. Im Angebot sind z.B. eine Schulbegehung, Workshops für Eltern und/oder Lehrpersonal, aber auch Workshops zu Themen wie Kosmetik für Teenager oder die Vermittlung von einfachen Informationen für Grundschulkinder (z.B. Plastiktüten, Plastikmüll, worauf muss ich bei meinem Spielzeug achten).

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage unter info@nestbau.info und stellen Ihnen ein individuelles Angebot zusammen

Workshops für Hebammen

Hebammen haben einen sehr verantwortungsvollen und schönen Beruf. Sie begleiten Eltern während der Schwangerschaft und bei der Geburt ihres Kindes und sind wichtige Bezugspersonen in diesen Momenten des Lebens. Eltern sind für ihr Wissen und ihre Erfahrung dankbar und nehmen gerne den Rat von Hebammen an.

Wir würden gerne gemeinsam mit Ihnen die Belastung durch Schadstoffe von Schwangeren und Kindern vermeiden und diese präventiv aus dem unmittelbaren Umfeld von Kindern fernhalten, um Krankheiten oder Entwicklungsstörungen zu vermeiden und Kindern ein Aufwachsen in einem möglichst gesunden Umfeld zu ermöglichen. Unsere Workshops für Hebammen zeigen Ihnen, wo das Problem mit Schadstoffen im täglichen Umfeld liegt, und wie man diese verringern kann. Schon kleine Maßnahmen können eine große Wirkung erzielen.Als Hebammen sind Sie die besten Multiplikator*innen für dieses wichtige Thema. Machen Sie sich schlau und geben sie ihr Wissen an Schwangere und junge Familien weiter.

Wenn Sie Interesse haben, kontaktieren Sie uns bitte unter info@nestbau.info

Vorträge – bei Kongressen, Veranstaltungen für den Gesundheitssektor, politische Veranstaltungen – persönlich oder online

Unser Team informiert bei Veranstaltungen und Kongressen über „Umwelteinflüsse und Brustkrebs”, „Hormonverändernde Stoffe und Unfruchtbarkeit”, „Chemikalien in Alltagsprodukten” und natürlich alles rund um „Nestbau”. Wenn die Entfernungen zu weit sind oder das Budget beschränkt ist, kommen wir auch über eine Telefonkonferenzschaltung zu Ihnen.

Auch ein Webinar zu den Themen stellen wir gerne für Sie oder gemeinsam mit Ihnen zusammen.

Wenn Sie Interesse haben, kontaktieren Sie uns bitte unter info@nestbau.info